Hotels in Berlin

Suche nach Hotels in Berlin

Blühendes Berlin

Es scheint zunächst naheliegend, dass der Hauptstadt eines Landes, das zwei Weltkriege begonnen und verloren hat, etwas Düsteres anhaftet. Diese Tatsache mag vielleicht Besuchern der Stadt zu denken geben, Berliner scheint es jedoch nicht zu beirren.

Berlin ist cool, war cool und wird wohl auch immer cool bleiben. Von den dekadenten verrauchten Jazzbars der Weimarer Republik bis hin zu den dekanten, rauchfreien (die Zeiten ändern sich eben) Technoclubs von heute, galt Berlin seit jeher als Magnet für die hippsten und trendigsten Teenager und Twens aus ganz Deutschland und sogar über die Grenzen hinaus.

So viele Menschen in der Stadt frönen der Lebensfreude (jeden Sommer wird ein Abschnitt der Elbe in einen Stadtstrand verwandelt, mit eigens installierten Wellenmaschinen für Surfer!), dass man dabei ganz vergisst, dass Berlin noch vor nur gut zwei Jahrzehnten eine geteilte Stadt gewesen war.

Man kann Berlin einfach nicht besuchen, ohne nicht auch einen Blick auf die Berliner Mauer (oder das, was davon noch übrig ist) zu werfen oder auf die grimmigen Mahnmale an Berlins Zeiten als Nazi-Schaltzentrale (in Hitlers Bunker lernt man das Gruseln). Und mit dem weltberühmten Brandenburger Tor mitten im Herzen der Stadt, kann man die reichsdeutsche Vergangenheit einfach nicht ignorieren.

Aber Berlin ist auch stark zukunftsorientiert, nicht nur hinsichtlich seiner Architektur, sondern auch seiner Grundhaltung und Visionen, und ist eine Stadt, die von einem wundervollen Sinn für Leichtigkeit durchdrungen ist (wie wär‘s mit dem (Erotic Museum?). Das Essen und das Bier sind einfach unschlagbar, und die Berliner sind ebenso freundlich wie faszinierend.

Um das meiste aus Ihrem Berlin-Besuch zu machen, zücken Sie am besten jetzt gleich Ihren Tageskalender und machen, ganz nach deutscher Gründlichkeit, einen Plan!

Deutschland: Berlin – Kulturhoch im Untergrund

Frankfurt ist ein führender globaler Knotenpunkt der Hochfinanz. München ist ein Musterbeispiel für Lebensqualität. Hamburg ist wohlhabend. Düsseldorf hat Charme und Kraftwerk. Aber keiner kommt an Berlin heran.

Die Hauptstadt Deutschlands ist die Hauptstadt eines Kulturpluralismus, mit dem sich nur wenige Städte messen können. Die bedeutenden Meilensteine und Bauwerke der Stadt sind hinreichend bekannt: die Siegessäule, das Brandenburger Tor, der Fernsehturm, der Potsdamer Platz und die UNESCO-gelistete Museumsinsel. Die Anziehungskraft Berlins jedoch entspringt ebenso seiner markanten Untergrundclubkultur, seinen Coop- Künstlerfreiräumen, seinen ethnischen Märkten und seiner etablierten Subkultur; und wie schon Berlins progressiver und offen zu seiner Homosexualität stehender Bürgermeister Klaus Wowereit zu sagen pflegte: “Das ist auch gut so”.

BERLINS TOP 10

10. Gründerzeit Museum Diese museale Sammlung von Sachzeugen aus der Gründerzeit wurde von Deutschlands erstem Transvestiten und Ikone der Homosexuellenszene gegründet.

5. Hitlers Bunker Der Bunker ist Etappe mehrerer erstklassiger Stadtrundgänge und lohnt einen Besuch.

9. Kunsthaus Tacheles Ein kollektives Kunst- und Veranstaltungszentrum, auch als Sixtinische Kapelle des Graffiti bekannt.

4. Reichstag Das alte Reichstagsgebäude klingt vielleicht nicht so spannend, ist aber genau das. Absolut atemberaubend. Ein Picknick auf dem Frontrasen ist etwas ganz Besonderes.

8. Alexanderplatz: Der berühmte Platz im ehemaligen Ost-Berlin, auf dem neben markanten Gebäuden auch die rotierende Weltzeituhr zu finden ist, die die Uhrzeit der wichtigsten Städte der Welt anzeigt.

3. Berliner Mauer Unternehmen Sie einen Spaziergang zu den Überresten der Mauer. Unglaublich, und lohnenswert, schon allein wegen der Graffiti.

7. Potsdamer Platz Heute das geschäftige Stadtzentrum, wurde allerdings während des Krieges komplett zerstört. Kinos, Geschäfte und jeglicher moderne Schnickschnack plus einer Geschichtslektion bei jedem Besuch!

2. Checkpoint Charlie Unbeschreiblich. Nehmen Sie an einem Rundgang teil oder finden Sie einen Zeitzeugen, der Ihnen die Fluchtgeschichten erzählen kann. Gänsehaut garantiert!

6. Holocaust Museum Ein 19.000 Quadratmeter großer Tribut an die jüdischen Mitbürger, die dem Regime des Dritten Reiches zum Opfer wurden. Ein labyrinthartiges Mahnmal, das zur Besinnung einlädt.

1. Brandenburger Tor Was auch immer Sie in Berlin treiben, versäumen Sie auf keinen Fall das Brandenburger Tor. So berühmt, dass man es fast als zu touristisch abstempeln mag. Ganz falsch, Sie werden es nie wieder vergessen.

BERLIN LOKAL

Mitte

Im Zentrum von Berlin befindet sich der mit Sehenswürdigkeiten gespickte Bezirk Mitte. Hier finden Sie Cafes, Restaurants, Museen, Galerien und Clubs sowie einen Reichtum an sehenswerten historischen Stätten.

Besuchen Sie die Go-Go-Tänzerinnen und andere Damen der Nacht im Friedrichstadtpalast. Falls Sie an konventionellerer Kunst interessiert sind, bietet sich ein Besuch des Dalí-Museums oder der Sammlung Hoffmann an (gut, beide auch nicht klassisch konventionell, aber Sie wissen schon...)

Berlin-Mitte beheimatet auch das historische Brandenburger Tor, denAlexanderplatz und den Potsdamer Platz. Diese beiden Plätze galten seit jeher als das Zentrum des Berliner Nachtlebens - über dem Durchschnitt und mit Sicherheit unter der Gürtellinie - und daran hat sich bis heute nicht viel geändert.

Die City West umfasst die Bezirke Charlottenburg, Wilmersdorf, Schöneberg und das politische Zentrum Tiergarten. Hippies, trendige junge Familien und die Lesben- und Schwulengemeinde sind in dieser Hip-Gegend anzutreffen.

Neben den großartigen Einkaufsstraßen in der Umgebung von Ku’dam und Tauentzienstraße findet man in diesem Bezirk das Schloss Charlottenburg (das größte Schloss in Berlin) und das Olympiastadion, Schauplatz der Olympischen Spiele von 1936 und Ort, an dem der afro-amerikanische Sportler Jesse Owens Hitlers Glauben an die arische Überlegenheit in bestmöglicher Weise widerlegte, indem er jeden blonden, blauäuigen Mitstreiteter schlug.

Ost-Berlin

Dieser Bezirk ist laut, ausgelassen und voll mit Clubs, Cafes und Bars und wird meist mit der politisch Linken und der Künstlerszene in Verbindung gebracht. Erkunden Sie Friedrichshain, Kreuzbergund Prenzlauerberg (auch Prenzelberg genannt) und entdecken Sie dort versteckte Galerien und Museen.

Entspannen Sie bei einem beschaulichen Sonntag im Berliner Mauerpark oder auf dem dortigen Flohmarkt und bestaunen Sie die Graffiti-Kunst etwas weiter unten in der Bernauer Straße. Und falls Sie wirklich Ihr Urlaubsbudget bis auf den letzten Cent verjubelt haben, schauen Sie bei Fassbender & Rausch Chocolatiers am Gendarmenmarkt vorbei und lassen Sie sich dort in unvergleichlicher Art und Weise mit Törtchen und Edelschokolade verwöhnen.

BERLIN ESSEN & TRINKEN

Burgermeister Tja, was soll man da sagen? Die. Größten. Und. Besten. Burger. Aller Zeiten! Oberbaum, Am Schlesischen Tor.

Schlemmerbuffet Döner, oder was? Einmal Döner hier, immer Döner hier! Mitte

Bird Wer den unglaublichen 750g Beef-Burger mit allen Beilagen schafft, darf umsonst weiteressen! Viel Glück dabei! Prenzlauer Berg

Zur Letzten Instanz Der beste Laden der Stadt für echte Berliner Klassiker. Essen wie ein echter Berliner. Mitte

Schwarzwaldstuben Nichts für den kleinen Hunger. Riesige Portionen von allem, was die deutsche Küche hergibt, und lecker dazu! Mitte

Zwölf Apostel Preiswerte und anständige Pizzen mit dünnem, knusprigem Boden für ein spätes Mittagessen zwischen Museumsbesuchen. Nur €7 pro Pizza. Mitte

SasayaPerfekte Sushi und andere japanische Leckereien, falls Sie der Bratwurst abgeschworen haben sollten (falls!). Prenzlauer Berg

Bar Centrale Kreative italienische Küche. Wir empfehlen den Vorspeisenteller (zum Teilen!). Falls Sie Lust auf Pizza haben, nochmal überdenken. Kreuzberg

Louis Hmmmm… Schnitzel. Mit einem Durchmesser von 50cm trägt man bei diesem Speiseerlebnis am besten lose Kleidung. Rixdorf, Neukölln

Café Jacques Schnuckeliger Ort für eine Verabredung am Abend bei nordafrikanischer Küche und einer guten Flasche Wein. Treptow

VERANSTALTUNGEN IN BERLIN

Die Internationale Grüne Woche (IGW) im Januar ist die bedeutendste Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau, die dem allgemeinen Publikum offensteht. Man wird heutzutage auch ohne grünen Lodenmantel eingelassen.

Die Berlinale Zu den Internationalen Filmfestspielen in Berlin wird im Februar der rote Teppich ausgerollt.

Berlins Karneval der Kulturen im Bezirk Kreuzberg ist ein großartiges Sommerfest internationaler Kulturen, das mit bunten, fröhlichen Straßenpartys verbunden ist. Jedes Jahr im Juni können Sie mitfeiern.

Der Friedrichstadt-Palast ist Berlins größtes Revuetheater mit der größten Theaterbühne der Welt und einem hochmodernen Tonsystem.

Der Christopher Street Day ist ein traditioneller Fest- und Demonstrationstag der Schwulen- und Lesbengemeinde in Deutschland und wird auf den Straßen Berlins gleich einem bunten Karneval gefeiert.

Ein musikalischer Höhepunkt im Juli ist das seit 20 Jahren bestehende Classic Open Air Festival mit seinen anspruchsvollen Open-Air-Konzerten auf dem Berliner Gendarmenmarkt .

Die Lange Nacht der Museen ist einzigartig. Zweimal im Jahr, im Januar und im August, öffnen über 100 Museen und Kultureinrichtungen ihre Türen und bieten ihren Besuchern von 18 Uhr bis 2 Uhr nachts einen Einblick in die Welten der Kunst, garniert mit Beiprogrammen und Kulinarischem.

Berlin lässt es krachen und 60.000 Besucher schauen zu. Die

Pyronale ist eine prachtvolle Feuerwerksshow, bei der Feuerwerkskünstler aus aller Welt an zwei Abenden im September mit ihren phantasievollen Kompositionen um den Sieg ringen.

Im September kommt die Popkomm nach Berlin - ein Branchentreff der weltweiten Musik- und Unterhaltungsindustrie und eine Mischung aus Messe, internationalem Kongress und Musikfestival.

Der Berlin-Marathon ist eine der größten Marathonveranstaltungen der Welt. Im September strömen über 50.000 Läufer und Inlineskater aus allen Teilen der Welt in die deutsche Landeshauptstadt, um an diesem Rennen teilzunehmen. Am besten von einem Berliner Balkon aus zu beobachten.

Mehr als 50 berühmte Wahrzeichen und Kulturdenkmäler, darunter das Brandenburger Tor, der Berliner Dom und der Fernsehturm , erstrahlen während des großen Illuminationsfestivals Festival of Lights im Oktober.

Fall Ihnen Menschenmassen und Kälte nichts ausmachen, ist das Brandenburger Tor der Ort, um zusammen mit Tausenden von Berlinern das Neue Jahr zu feiern.

REISEZEIT

Im Winter (Dezember bis Februar) sieht Berlin wunderschön aus, ist allerdings bitterkalt mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Rechnen Sie mit viel Schnee und Nebel.

Der Frühling (März bis Mai) bringt mit seinem milderen Wetter die Touristen (in überschaubaren Mengen) mit sich. Die Temperaturen rangieren von 4-18°C.

Der Sommer (Juni bis August) hält mit Temperaturen von 11-30°C Einzug. Generell ist es sonnig, was die Stadt noch verschönt, allerdings auch belebter macht.

Der Herbst (September bis November) bringt einigen Regen mit sich, allerdings sind die Temperaturen mit 9-13°C erträglich.

AM BESTEN VERMEIDEN

Meiden Sie Themenkneipen der Art ‘Amerikanisch ’ oder ‘Irisch’ oder ‘Australisch’. Sie sind meist überteuert und kitschig, und kaum ein Berliner verirrt sich hierher.

Falls Sie nach schicken Berliner Kneipen und Clubs zum Feiern suchen, vermeiden Sie am späten Abend am besten die Innenstadt.

Halten Sie bei einer Fahrt mit der U-Bahn oder der S-Bahn einen gültigen Fahrschein oder Bargeld für die Strafgebühren bereit, insbesondere bei Fahrten vom und zum Flughafen.

MOBIL IN BERLIN

Öffentliche Verkehrsmittel

Das öffentliche Verkehrsnetz von Berlin ist eines der größten in Europa, und ist, wie so vieles in Deutschland, unglaublich effizient. Es funktioniert nach dem Ehrlichkeitsprinzip, falls Sie jedoch ohne gültigen Fahrschein erwischt werden, zahlen Sie €40 Strafe.

Alle öffentlichen Verkehrsmittel können mit dem gleichen Fahrschein genutzt werden. Es gibt die drei Zonen A, B und C. Eine kurze Strecke kostet €1,30 und gilt für drei U-Bahn- oder S-Bahnhaltestellen oder für sechs Straßenbahn- oder Bushaltestellen ohne Umsteigen. Eine einfache Fahrt innerhalb der Zonen A und B kostet €2,10 und erlaubt die Fahrt in eine Richtung für maximal zwei Stunden und mit unbegrenztem Umsteigen.

Die preisgünstigste und unkomplizierteste Variante ist eine Tageskarte, mit der man einen ganzen Tag lang unbegrenzt innerhalb der gewählten Zone fahren kann. Für die Zonen A und B kostet diese Karte nur €6,10.

Radeln in Berlin

Berlin ist flach, und man kann auf dem Fahrrad weit gucken. Fast alle Straßen verfügen über einen eigenen Radweg an ihrer Seite, sodass man sich nicht durch den Straßenverkehr quälen muss. Obwohl das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit erlaubt (und sogar leicht gemacht) ist, empfiehlt es sich, beim Radeln auf den Genuss von Alkohol zu verzichten!

Allgemeines

Attraktionen

Veranstaltungen

Klima

Hotels in Berlin

278 Hotels in Berlin

1 AZIMUT Hotel Berlin Kurfuerstendamm

3 Sterne
4,5 / 5 4 Hotelbewertungen

Kurfuerstendamm 17 / Eingang Joachimstaler Strasse 39/40 Karte

Mit seinen nur 6 Etagen begegnet das Hotel Azimut Berlin Kurfürstendamm seinen Gästen mit einer besonders persönlichen Aufmerksamkeit. An der Rezeption sorgt sich ein äußerst hilfsbereites... Mehr

2 Berliner Hof

3 Sterne
3,0 / 5 1 Hotelbewertungen

Tauentzienstrasse 8 Karte

Komfortable Unterkünfte im Zentrum von West Berlin bietet das schicke Berlinerhof Hotel Berlin, welches sich bestens für Geschäftsreisende und Urlauber eignet. In der Nähe können Sie den Reichstag,... Mehr

3 Generator Berlin Mitte

2 Sterne
4,2 / 5

Oranienburger Strasse 65 Karte

Gäste des Generator Berlin Mitte können erfrischende Getränke mit Freunden oder Kollegen in der Bar bestellen und köstliche Gaumenfreuden im Hotelrestaurant genießen. Alle Gäste des Hotels... Mehr

4 Novum Hotel Gates Berlin Charlottenburg

3 Sterne
4,0 / 5 3 Hotelbewertungen

Knesebeckstrasse 8-9 Karte

Egal ob Sie beruflich oder privat nach Berlin reisen, dieses Hotel bietet eine unschlagbare Mischung aus Komfort, Gemütlichkeit und einem herausragenden Kundenservice für einen unvergesslich... Mehr

5 Melia Hotel Berlin

4 Sterne
5,0 / 5 4 Hotelbewertungen

Friedrichstrasse 103 Karte

Mit seiner perfekten Lage im Herzen von Berlin ist das Melia Hotel die perfekte Residenz für Geschäftsreisende und Urlauber gleichermaßen. AllgemeinesDie 8 Veranstaltungssäle des Hauses bieten 800... Mehr

6 NH Berlin Kurfuerstendamm

4 Sterne
5,0 / 5 1 Hotelbewertungen

Grolmanstrasse 41-43 Karte

Das NH Hotel Kurfürstendamm Berlin bietet luxuriöse Unterkünfte für Geschäfts- und Freizeitreisende nahe des Einkaufs- und Unterhaltungsviertels in Berlin. An freien Tagen können Sie das... Mehr

7 H10 Berlin Ku damm

4 Sterne
4,4 / 5

Joachimstaler Strasse 31-32 Karte

Das H10 Berlin Ku-Damm sorgt mit seinen idealen Unterkünften und seinem herausragenden Service für einen komfortablen Aufenthalt in Berlin. In der Nähe des Hotels finden Sie zahlreiche... Mehr

8 Derag Livinghotel Henriette

4 Sterne
4,0 / 5 4 Hotelbewertungen

Neue Rossstrasse 13 Karte

Moderne, schicke Zimmer nahe der pulsierenden Friedrichstraße bietet das Derag Livinghotel Henriette inmitten von Berlin. An freien Tagen können Sie die Holocaust Gedenkstätte, die Berliner Mauer,... Mehr

9 NEWBERLIN

4 Sterne
4,5 / 5

Petersburger Strasse 24 Karte

Das NEWBERLIN eignet sich bestens für Geschäfts- und Freizeitreisende, welche moderne Unterkünfte nahe vieler Sehenswürdigkeiten in Berlin bevorzugen. Der Alexanderplatz, die O2 World und die East... Mehr

10 Novum Hotel Aldea Berlin Zentrum

3 Sterne
4,0 / 5 3 Hotelbewertungen

Buelowstrasse 19-22 Karte

Das Hotel Aldea Novum Berlin ist eine fantastische Residenz für Urlauber und Geschäftsreisende, ganz in der Nähe von Reichstag und Brandenburger Tor ebenso wie vom den Flughafen Tegel (9km... Mehr

Klicken Sie auf den Link Berlin hotels Sitemap